ALM 2010Lötstopmaske, flexibel, 250 ml

...mehr
flexible Lötstoppmaske

Immer wieder entsteht das Problem, daß Bereiche z.B. der Leiterplatte nicht mit der Wellenlötanlage gelötet oder mit Lackiersystemen bearbeitet werden dürfen. Hierfür möchten wir Ihnen nach immer häufigeren Anfragen aus der Elektronik verarbeitenden Industrie unsere neue Lötstoppmaske ALM 2010 anbieten. Es ist ein hoch feststoffhaltiges Latexprodukt für eine vorübergehende, zeitlich begrenzte Abdeckung. Die schnelle Trocknung der ALM 2010 ablösbaren Lötstoppmaske von 1 Stunde wird durch höhere Temperaturen (bis zu 265°C) verkürzt.

Sobald die Lötstoppmaske getrocknet ist, wird die Leiterplatte weiterverarbeitet.

Feststoffgehalt: hoher Festgehalt, ca. 60 %
Vorteile:
  • ausgezeichnete Zugstärke
  • gute Klebekraft
  • hoher Wärmewiderstand
  • geringere Neigung zur Brückenbildung
  • Viskosität von annähernd 20.000 cps
  • hoher Feststoffgehalt
  • schnelle Trocknung
  • Lagerung bei 5-32°C bis zu 6 Monate bei geschlossener Flasche möglich

  • GHS05GHS07GHS09
  • Gefahrenhinweise

    H314Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden.

    H318Verursacht schwere Augenschäden.

    H335Kann die Atemwege reizen.

    H400Sehr giftig für Wasserorganismen.

    H410Sehr giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.

    H412Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.

  • Sicherheitshinweise
    Weiterführende Informationen siehe Sicherheitsdatenblatt.
  • Allgemeines
    • Typ
    • Lötstopmaske
    • Ausführung
    • flexibel
    • Modell
    • ALM 2010
  • Angaben zu Gefahrstoffen, Gefahrgut
    • Signalwort
    • Achtung
    • H-Sätze
    • H314, H318, H335, H400, H410, H412
    • UN-Nr.
    • keine
    • Klasse
    • keine
    • Klassifizierungs-Code
    • kein
    • Druckgasbehälter (j/n)
    • nein
    • UN-Nr. (IATA)
    • keine
    • Klasse (IATA)
    • keine
    • Packaging (cargo)
    • keine
    • Warnsymbole (alte Norm)
    • keine